fraufritzsche

Italienische Küche und Reisen

Kategorie: Rezepte (Seite 1 von 3)

Die seltenste Pasta der Welt: Su Filindeu und mein größter Traum

Ich habe in Nuoro meinen bisher größten Traum erlebt. Tatsächlich durfte ich eine der traditionellsten, handwerklich filigransten Pastasorten Sardiniens lernen: Su Filindeu. Es ist die seltenste und schwierigste Pasta Sardiniens. Genauer gesagt ist es weltweit die seltenste Pastasorte. Sie erfordert viel Gefühl und Technik. Diese aufwändige Pasta kann ausschließlich von Hand hergestellt werden. Heute können es nur noch zehn Menschen auf Sardinien und jetzt auch ich.  An diesem großen Traum war ich seit langem dran und nun stand ich also tatsächlich bei Luca zu Hause und durfte Su Filindeu von ihm lernen.

Weiterlesen

„Crostini di Toscana“: funghi e salsiccia

Passend zum Herbst habe ich einen toskanischen Antipasti-Klassiker. Bruschetta ist die bekannteste Brot-Variation für Italien, in der wunderschönen Toskana sind es die Crostini, die zum Vino als Eröffnung gereicht werden. Egal ob du gerade in Pienza mit Blick auf das Val di Orcia am Tisch Platz nimmst oder es dich mehr Richtung Florenz zieht, die knusprigen Crostini verwöhnen dich mit dem gesamten Aroma der hügeligen, rustikalen Toskana. Passend zur Pilzsaision gebe ich mein Rezept mit herbstlichen Pilzen an die Hand.

Weiterlesen

Mini-Crostata di ricotta e ribes

Ihr habt es euch auf Instagram gewünscht. Hier kommt nun mein Rezept für den italienischen Traum eines Mini-Frucht-Käsekuchens: Mini-Crostata di ricotta e ribes rosso. Zum Ende der Johannisbeerensaison kröne ich diese spritzig-saure Frucht mit meinem luftig-saftigen Rührboden und frischem Ricotta. Perfekt, wenn ihr euch nach einem Tag am Meer, einem Gang über den italienischen Markt oder dem Schlendern durch eine romantische Altstadtgasse mit Wäsche vor den Fenstern und knatternden Vespa sehnt.

Weiterlesen

Im August feiern wir die Aubergine: Pizzette die Melanzane

Italien und Aubergine – da gehören einfach zwei zusammen. Das schöne ist, Aubergine bekommen wir das ganze Jahr . Tatsächlich starten wir im August in die Auberginensaison. Bis in den Herbst hinein wird jetzt geerntet was das Zeug hält. Wenn du jetzt auf einem italienischen Markt unterwegs bist, wirst du mir einer unfassbaren Auswahl belohnt. Auberginen gibt es in Italien so gut wie in jeder Form und Farbkombi. Rund, länglich dick, länglich dünn, dunkel-lila, violett, gestreift, weiß, wirklich alle Kombinationen werdet ihr in den Gemüseabteilungen und auf dem Markt finden. Mir ist mehr als einmal schon der Unterkiefer heruntergeklappt bei der Auswahl.  Passend zu dieser Vielfalt gibt es auch eine große Zahl an leckeren Rezepten in der italienischen Küche – als Nebendarsteller genauso wie in der Hauptrolle auf dem Teller. Ich starte mit euch in die Auberginensaison mit diesem Mini-Pizza-Traum.

Weiterlesen

Color up your Life mit den Farben Italiens: Gemüse-Garnelen-Pfanne

Ich liebe Farben in der Küche, auch beim Gemüse. Mal ehrlich, es schmeckt doch einfach viel besser, wenn du auf dem Tisch fröhliche, frische Farben siehst. Da wird sogar jeder Vegetarier-Muffel zum Gemüsefan, oder?  Gerade jetzt in der Sommerzeit passt ein leichtes Gemüse-Meeresfrüchte-Gericht. Du kannst es in einer Pfanne auf dem Herd genauso wie auf dem Grill zubereiten oder den Backofen werkeln lassen. Es schmeckt auf jeden Fall nach Urlaub, nach Leichtigkeit, nach Lebenslust und ist nebenbei noch super gesund. Überzeugt?

Weiterlesen

Pane alle Olive – Olivenbrot mit frischem Rosmarin

Frisches Brot gehört in Italien mit auf den Tisch. Sei es zum Wein gemeinsam mit etwas Salami und würzigen Käse und Oliven oder zum Start ins Abendessen. Dann kommt es direkt auf dem Tisch mit etwas gutem Olivenöl oder gemeinsam mit den Antipasti. Das Brot ist meist ein fluffiges frisches Chiabatta oder eine Focaccia – ein würziges, lockeres, saftiges Brot, was einfach nur herrlich schmeckt und wohlig duftet. Mit richtig guten Oliven, Olivenöl und etwas Rosmarin bekommt es dafür noch den richtigen Piff. Du schmeckst den italienischen leichten Abend und du riechst ihn.

Weiterlesen

Genusseröffnung mit Antipastivariationen und fruchtigem Ofengemüse

Antipasti sind die leckersten Köstlichkeiten, die als Vorspeise in Italien gereicht werden. Meist sind es kleine Häppchen. Man stößt an, man kommt zusammen, man diskutiert, erzählt und steht am Beginn eines wunderbaren geselligen Abends. Es ist ein Kulturgut Italiens. So zahlreich die Variationen bei Pasta sind, so vielfältig ist auch die Auswahl der Antipasti. Neben einer Variation aus kalten Leckereien wie Käse, Schinken, Oliven oder Focaccia und Bruschetta zaubert Ofengemüse einfach und schnell ein erstes Lächeln ins Gesicht der Gäste.

Weiterlesen

Pappardelle al Ragù di Cinghiale

Wir reisen kulinarisch in die wunderschöne Toskana. Die Region in der Mitte Italiens ist an Vielfalt kaum zu überbieten, von Bergen und Meer, von Kultur, traumhaften Landschaften, beeindruckenden Orten mit langer Geschichte und natürlich einer langen Genusstradition. Nicht nur der Weinanbau wird hier großgeschrieben. Die toskanische Küche ist eher rustikal gehalten und wenn man nicht gerade direkt an der Küste ist, dann auch eher deftig und fleischlastig. Wild gehört zu den traditionellen Fleischgerichten und Pappardelle al Ragù di Cinghiale ist der Klassiker. Es ist ein besonderes Essen für den Sonntag oder an Feiertagen. Vielleicht also eine Idee für das vor uns liegende Osterfest. Dieses Gericht besticht durch seine lange Marinierphase des Fleisches, dem intensivem Geschmack, wohltuenden Duft, die euch zusammen in den Himmel bringen.

Weiterlesen

Traditionelle Lasagne Al Forno wie in Bologna

Oh mein Gott, hier kommt die weltbeste Lasagne – komplett handwerklich, traditionell gemacht und nach dem Rezept aus Bologna. Du schmeckst nicht nur die lange Essenstradition der Emilia-Romagna, du schmeckst die volle Italienkelle. Die Familie, die um den Tisch sitzt am Sonntag, deren Augen leuchten, während du die große, dampfende Auflaufform in die Mitte des Tisches stellst. Der zerlaufene Käse blubbert noch leicht. Es duftet nach Tomate, nach Kräutern, nach Glück, nach Seele. Die cremigste Bechamelsauce läuft am Löffel entlang, die frische, selbstgemachte Pasta schmiegt sich zwischen das Ragù. Es gibt einfach nichts Besseres als Lasagne – schon als Kind habe ich sie geliebt.

Weiterlesen

Picknicktime: Caponata, Bruschetta und Pollo alla diavola

Es ist Picknicktime. Da rücke ich mal eine sizilianischen Caponata ins Rampenlicht und zeige euch viele Möglichkeiten, was mit ihr zu kombinieren ist. Denn sie ist perfekt für eure Picknickdecke und den Outdoorgenuss wie in Bella Italia. Die Caponata vereint die süditalienische Sonne mit aromatischen, milden Auberginen, Paprika und Öl. Jede Region hat jedoch ihr eigenes Rezept und die Zutaten variieren. Eine Caponate ist ein wunderbares vegetarisches Gericht, welches meist lauwarm oder auch kalt gegessen wird. Daher ist es der perfekte Begleiter für ein Treffen unter freiem Himmel.

Weiterlesen

Artischocke: Eine Hommage an Italiens violettes Vorzeigegemüse

Gehörst du auch zum Team Artischocke? Dieses Gemüse spielt in der italienischen Küche eine große Rolle. Kein Wunder, denn Italien ist weltweit das führende Anbaugebiet, dicht gefolgt von Spanien und Frankreich. Ich muss gestehen, ich habe meine Liebe erst spät entdeckt. Mir war diese Gemüsesorte erst unbekannt und dann etwas suspekt, wie man sie verarbeiten soll. Dabei sind sie super gesund, lecker und tatsächlich einfach zu putzen und mit ihnen zu kochen. In Öl gebraten und im Pastasugo integriert, zartschmelzend mit Käse und Semmelbrösel gefüllt und überbacken oder mit Knoblauch und frischen Kräuter gedünstet als Hauptdarsteller gefuttert, in diesem Blogbeitrag entfache ich deine Begeisterung für Artischocken oder verstärke sie und präsentiere leckere Rezeptideen.

Weiterlesen

Mit Zitronen-Meeresfrüchten sich nach Amalfi träumen

Ich kann den Geruch leider nicht auf diesem Blog einstellen, aber diese Zitronen-Meeresfrüchte katapultieren dich nicht nur geschmacklich in wenigen Minuten an die Amalfiküste sondern auch mit ihrem Duft. Dieser Secondi Piatti (zweiter Hauptgang) brennt ein leidenschaftliches Feuerwerk ab und ist dabei noch so einfach und schnell gemacht. Beim Kochen erlebst du echtes, süditalienisches Flair. Du schlenderst durch die Gassen des kleinen Fischerdorfes und denkst an die wundervollen Tage eines italienischen Sommers zurück.

Weiterlesen
« Ältere Beiträge

© 2021 fraufritzsche

Theme von Anders NorénHoch ↑