fraufritzsche

Italienische Küche und Reisen

Kategorie: Reisen (Seite 1 von 4)

Florentiner Ruheoase: Giardino di Boboli

Eine meiner Ruheoasen im sehr trubeligen Florenz ist der Giardino di Boboli. Obwohl er ein Touristenmagnet ist, ist er selbst im Dezember ein Traum von einem italienischen Garten. Ein Garten, der so weitläufig ist, dass er auch Stille zulässt. Ich zeige dir eine der berühmtesten Parkanlage in Florenz mit meinen Augen. Verliere dich mit mir mitten im Winter in verträumten Seitenpfaden, vorbei an eleganten Skulpturen zu romantischen Gebäuden und wundervollen Panoramablicken.

Weiterlesen

Pecorino Sardo – eine Liebeserklärung

Über sardischen Käse kann ich euch sowas von vorschwärmen. Warum? Weil auf Sardinien die Zeit glücklicherweise etwas langsamer geht.  Die Tiere freuen sich über eine freie Weidehaltung, die Herstellung erfolgt größtenteils noch traditionell, handgemacht durch familiäre, kleine Molkereien (Caseificio). Damit bietet Sardinien eine Palette an Käsegeschmäckern, die ihres Gleichen sucht. Aufs Brot, einfach nur zu einem Glas Vino, auf der Antipastiplatte und in Kuchen und der sardischen Küche spielt er eine ganz wesentliche Rolle. Entdecke mit mir die faszinierende Käsewelt Sardiniens.

Weiterlesen

Molto buono: Genussvoll in Florenz

Wer liebt italienische Wochenmärkte und Markthallen so sehr wie ich? Als Foodie- und Marktliebhaberin solltest du Florenz nicht verpassen. Diese Stadt hat eine großartige Streedfoodszene und wirklich phantastische Märkte.  Du kannst dich problemlos ein ganzes Wochenende in diesen Märkten verlieren, probieren, riechen, beobachten und einfach nur glücklich sein.  Ich stelle dir die drei bekanntesten Mercato vor und gebe dir noch zwei consigli (Tipps) oben drauf.

Weiterlesen

Genussvolles, gemütliches Parma

Warum du im Winter unbedingt nach Parma solltest oder wie du die besten und genussvollsten 24 Stunden Parma erleben kannst erfährst du in diesem Beitrag. Aber Vorsicht: Parma wird dich verzaubern. Parma wird dich kulinarisch verwöhnen. Parma wird dich zum Wiederkommen animieren. Ich war nur 24 Stunden dort und doch hat bei mir Parma das alles geschafft. Die kleine Stadt in der Foodhochburg Emilia Romagna mit ihrem urig, gemütlichen Altstadtkern hat viel zu schmecken, zu riechen und zu entdecken.

Weiterlesen

Die seltenste Pasta der Welt: Su Filindeu – mein größter Traum

Ich habe meinen bisher größten Traum erlebt. Tatsächlich durfte ich eine der traditionellsten, handwerklich filigransten Pastasorten Sardiniens lernen: Su Filindeu. Es ist die seltenste und schwierigste Pasta – weltweit. Sie erfordert viel Gefühl und Technik. Diese aufwändige Pasta kann ausschließlich von Hand hergestellt werden. Heute können es nur noch zehn Menschen auf Sardinien und jetzt auch ich.  An diesem großen Traum war ich seit langem dran und nun stand ich tatsächlich bei Luca zu Hause und durfte von ihm lernen.

Weiterlesen

Ein Kajaktag auf Sardinien: Ruhe und Traumnatur

Unberührte Natur und das kristallklare Meer in völliger Ruhe auf Sardinien genießen? Das geht am Besten vom Wasser aus. Kajakfahren ist dafür ein perfektes Erlebnis. Besonders empfehle ich entlang der legendären Steilküste von Cala Gonone und dem Golfo di Orosei zu fahren. Hier schimmert das Meer in den traumhaftesten Farben. Du paddelst entlang der Steilküste, hier und da öffnet sich eine Bucht mit ein paar Meter Strand. Unter dir klares Wasser, in glitzernden Farben, wie du dir nur das Paradies vorstellst. Große und kleine Fischschwärme tauchen unter dir weg. Über dir hörst du die Wildvögel und sonst nur Stille und Meeresrauschen.

Weiterlesen

Benvenuti im farbenfrohesten Dorf Sardiniens: Bosa

Das kleine Örtchen Bosa liegt auf der Westseite Sardiniens. Eine Reise dorthin ist eine Reise in eines der charmantesten Fischerdörfer mit bunten Häusern und engen Gassen. Hier herrscht selbst in der Hochsaison eine entspannte Stimmung. Wenn du mit dem Auto durch die Serpentinenstraße über den letzten Hügel hinunter fährst öffnet sich schon der erste Traumblick auf die Mischung aus pastellfarbenen und kräftigen, bunten Farben, die um die Wette leuchten. Unmöglich sich nicht in diese Stadt zu verlieben. Es ist, als ob ein Maler seine große Farbpalette ausgepackt hat und eine Postkartenidylle mitten in die sowieso schon traumhafte Natur gemalt hat.

Weiterlesen

Perfekte Unterkunft am Gardasee: Schlafen im B & B Santa Lucia

Mitten in den idyllischen Hügeln mit Zypressen, Olivenbäumen und Weinreben fußläufig zum Gardaseeufer von Manerba del Garda liegt das B & B Santa Lucia. Hier finde ich die perfekte Unterkunft für mich. Ich kann mich mit viel Ruhe in familiärer Atmosphäre entspannen fernab des Trubels. Dabei muss ich weder auf Komfort noch Seeblick verzichten. Ich fühle mich vom ersten Augenblick wohl und weiß genau, hier bin ich goldrichtig. Gern teile ich mit dir diesen kleinen Diamanten und nehme dich mit in die perfekte Unterkunft in einer der schönsten Ecken des Gardasees.

Weiterlesen

Die Zitronengärten von Limone

Ich liebe Zitronen. Zitronen, Limonen, Orangen, Grapefruit – die ganze Familie zaubert mir immer die Sonne ins Herz. Die frischen Farben heben meine Stimmung, verwöhnen mein Auge. Der spritzige Geschmack erfrischt meinen Gaumen, der Duft einer solchen sonnenverwöhnten Frucht lässt mich träumen – von einem Sommer in Italien, von der Leichtigkeit, von Sonne, Meer und einem wunderschönen Land. Auch in meiner Küche spielt die Zitronen-Familie eine sehr große Rolle. Obwohl kein Geheimtipp hat es daher das kleine Örtchen Limone sul Garda am Westufer des Gardasees in meine Lieblingsplatz-Liste geschafft. Ich nehme dich mit ins dortige Zitronenmuseum und die Zitronengärten.

Weiterlesen

Auf der Suche nach dem besten Brunello: Ein Besuch auf Corte Pavone

Montalcino ist einer der italienischen Orte in Sachen Wein. Die hügelige Landschaft der südlichen Toskana bietet die perfekte Weinlage. Sein berühmtestes Geschöpf ist der Brunello di Montalcino. Ein sündhafter guter und sündhaft teurer Rotwein. Er bringt jedoch viele weitere Geschwister des guten Geschmacks mit. Ich mache mich auf dem Weingut Corte Pavone vor den Toren Montalcinos auf die Suche nach dem Geheimnis des Brunellos und des biologischen Weinbaus. Bei meiner Pastaherstellung lege ich meine ganze Passion mit Liebe zum Detail in jeden Schritt von der Auswahl des Mehles, über den handgekneteten Teig bis hin zum liebevollen in Kochwasser gleitenden Pastakreation. Diese Sorgfalt macht den Geschmack aus. Genau dieses Prinzip gehört auch dem Wein der Tenuta Corte Pavone. (Beitrag enthält Werbung).

Weiterlesen

Montalcino, auf den Spuren von Wein, Romantik und Natur

Montalcino … allein der Klang dieses Namens ist feinste Musik in meinen Ohren. Noch bevor ich diesen Ort kenne träume ich von einem malerischen, alten Ort auf einem Hügel, umgeben von Weinbergen. Die kleinen Häusschen schmiegen sich an die Hänge, im Ort selbst sehe ich vor mir einen älteren Italiener mit Hosenträger und Hemd in seiner Ape sitzen, die in einer der engen Gassen ihren Weg sucht. Während eine ältere Frau ihre Wäsche gerade auf die Leine hängt. Mittags kommen sie zusammen bei einem Glas Rotwein, tiefrot und aromatisch gefärbt. Ein völlig romantischer Traum, aber genau das bekomme ich bei meinem Besuch in Montalcino.

Weiterlesen

Oliena – ein Besuch im ursprünglichen Sardinien

Wer als Urlauber nach Sardinien kommt hat azurblaues Meer, die karibischen Strände, die Costa Smeralda, Sonne und Leichtigkeit im Blick. Für die meisten spielt Sardinien damit auch nur im Sommerhalbjahr eine Rolle. Auch ich genieße natürlich die paradiesische Küste. Wer einmal einen Blick auf das ursprüngliche Sardinien werfen möchte, wissen möchte, wie es außerhalb des Sommerurlaubstourismus aussieht muss ins Inland reisen. Hier bekommst du ein Gefühl für das Leben auf Sardinien, die Traditionen und den Ursprung der sardischen Küche. Reise mit mir nach Oliena.

Weiterlesen
« Ältere Beiträge

© 2022 fraufritzsche

Theme von Anders NorénHoch ↑