Wo sind die Schleckermäuler? Ich habe heute einen mega saftigen Schokokuchen mit fruchtigen Erdbeeren aus einem einfachen Rührteig für dich. Leckerer Kakaogeschmack auf der Zunge, eine frische Erdbeernote und das Knacken der Mandeln im Mund verzaubern deine Sinne. Ich bin nicht der Schokokuchenfan, aber dieses Exemplar habe ich wirklich sehr, sehr gern vernascht. Die Kombi mit den Erdbeeren passt natürlich auch hervorragend in den Mai. Ich weiß nicht wie es bei dir so ist, aber ich wohne direkt im Erdbeerfelder-Himmel, in dem an jeder Ecke gerade Spargel- und Erbeerbuden stehen, die direkt vom Feld aus der Region verkaufen. Wenn du ein Genießer bist wie ich, einfach weiterlesen und die Zutaten gleich auf den Einkaufszettel notieren.

Ich habe den Kuchen natürlich nicht für mich gebacken sondern für einen lieben Menschen. Ich kenne aber wirklich auch kaum jemand, der nicht auf Schoko steht. Ja, er ist eine Kalorienbombe, aber ein Stück oder vielleicht auch zwei von meiner kleinen, süßen Geschenkidee darf man sich mal erlauben. Wie meist, habe ich wieder nur eine kleine Springform verwendet mit 20 cm Durchmesser. Mit der weißen und braunen Schokokuvertüre on top ist dieser Seelenstreichler ein echter Hingucker für die Kaffeetafel. Egal, ob du ihn für dich allein backst oder für Gäste oder vielleicht sogar für einen Erdbeer und Schokoladen-Fan als Geschenk herstellst, du wirst ihn lieben – und alle, die davon essen dürfen auch. Ein weiterer Pluspunkt: Es ist ein Rührteig und damit kein besonders großer Aufwand und auch kein besonders großes Können gefragt.

Teig in die Springform und Erdbeeren darauf
Den Rührteig in die Springform geben und die Erdbeeren darauf, leicht andrücken, so dass der Teig beim Backen etwas darüber geht.

Die Zutaten für eine 20 cm Springform

6 große Erdbeeren
200 g Butter (weich)abel
120 g Zucker
2 große Eier
100 g Mehl
100 g gemahlene Mandel und 50 g gehackte Mandeln
1 TL Backpulver
30 g Backkakao und 30 g Schokolade geraspelt
50 g Kuvertüre in weiß und Vollmilch
Fertiger Kuchen aus dem Backofen
Sieht schon lecker aus, wenn er aus dem Backofen kommt und herrlich schokoladig duftet.

Zubereitung:

Die Erdbeeren waschen und schneiden. Die Schokolade raspeln. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen, die Springform einfetten.

Für den Teig zunächst die weiche Butter und den Zucker schön schaumig rühren, die Eier hinzugeben und unterrühren und später auch das Mehl, Backpulver, gemahlene Mandeln, und den Kakao. Am Ende rührst du mit einen Löffel die Mandeln und die Schokolade fix unter. Fertig ist der Teig. Den Teig in die Springform einfüllen und oben darauf die Erdbeeren verteilen. Diese leicht in den Teig drücken und alles ab in den Ofen auf die mittlere Schiene für rund 50 Minuten. Zum Ende der Backzeit mit einem Holzstäbchen feststellen, wenn er fertig ist. Klebt noch Teig daran, noch ein paar Minuten weiter backen. Den fertigen Kuchen auskühlen lassen, nach zirka 30 Minuten kannst du den Ring der Springform lösen und den Kuchen final erkalten lassen. Die beiden Kuvertüren in getrennten Töpfen schmelzen und in einem schönen Muster über den Kuchen geben. Fest werden lassen und servieren.

Noch ein Tipp: Rührkuchen dauert eigentlich nicht lange,man kloppt sozusagen die Zutaten in eine Schüssel und hält den Rührbesen rein. Wer sich also fragt, warum ich trotzdem in mehreren Schritten die Kompontenten einrühre und vor allem Anfang erstmal Butter und Zucker schaumig rühre, dem sein gesagt: Wenn du dir dafür Zeit nimmst und wirklich erst einen wunderbaren Butterschaum hast, dann die Eier ebenso leicht einrührst und nach und nach den Rest, wird dein Kuchen wirklich locker und fluffig. Packst du gleich alles zusammen und rührst einmal quer wird es am Ende zwar auch ein Schokokuchen, aber der Teig ist einfach dichter und fester. Nimm dir also ruhig die wenigen Minuten mehr und genieße hinterher die Leichtigkeit deines Kuchens und den wertigeren Genuß.

Schokoladenkuchen mit Erdbeeren
Eine Augenweide und schmeckt herrlich schokoladig und fruchtig.
Ein Stück des Schokoladenkuchens
Das Raffinierte: die gehackten Mandeln sowie die Kombination aus weißer und brauner Schokolade.