Die Luft wird milder, die Sonne lacht und die ersten Frühlingsblumen blühen. In der Obstabteilung ist dies die Zeit für die ersten Erdbeeren. Passend dazu genießt du den Frühling auf der Zunge mit diesem herrlich leichtem, fruchtigen Erdbeertiramisu.

Tiramisu lieben wir doch alle. Wer denkt nicht sofort an eine Variante des „Zieh mich hoch“, wenn er als Gast eingeladen ist und ein Dolci mitbringen soll oder ihren oder seinen Liebsten mit einer süßen Nachspeise verführen möchte? Schließe für einen Moment die Augen und stelle dir vor, wie du den Löffel in die Schale eintauchst und dann die Creme und den zarten Biskuit auf der Zunge schmeckst. Dies sind Momente, die man für immer festhalten möchte.

Wo dieses himmlische Schichtdessert seinen Ursprung hat ist nicht wirklich nachgewiesen. Es ranken sich unterschiedliche Entstehungslegenden rund um die Region Venetien. Aus diesem Grund überspringen wir den geschichtlichen Teil und widmen uns gleich unserem Dolci-Frühlings-Traum.

Zutaten für das Erdbeertiramisu
Alle Zutaten sind für das Schichten bereit.

Zutaten für zwei Gläser

150-180 g Erdbeeren
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
1 EL Zucker
70 g Mascarpone
70 g Magerquark
4 -5 Löffelbiskuits
zum Verzieren ggf ein Cantuccini und 1 EL Kokosflocken
ggf etwas Masala – wenn du gern eine Variante mit Alkohol magst

Los geht’s:

100g Erdbeeren klein schneiden und mit 2 EL Wasser und dem Vanillezucker aufkochen und unter Rühren eine Erdbeersoße herstellen. Abkühlen lassen. Wenn du statt der alkoholfreien Variante dein Dessert lieber „mit Schuss“ magst, füge beim aufkochen etwas Masala hinzu.

Trenne das Ei. Das Eiweiß schlägst du mit einem 1 EL Zucker steif, das Eigelb schlägst du per Hand schaumig. Im nächsten Schritt verrührst du Mascarpone und Quark, rührst das Eigelb gut unter und hebst am Ende das Eiweiß unter die Masse.

Der Erdbeersoßenspiegel wird gekocht.
Zuerst kochstdu die Erdbeeren für die Soße auf.
Das Dessert wird geschichtet.
Die Soße ist bei dem Erbeertiramisu die Alnternative für den Espresso. Du tunkst die Biskuit beim Schichten hinein.

Nun startest du das Schichten. Zuerst Mascarponecreme, dann ein in der Erdbeersoße eingetauchtes Löffelbiskuit, Creme, ein paar frische, geschnittene Erdbeeren, Creme und dann wieder eingeweichter Löffelbiskuit, Creme, Erdbeeren und mit der Creme abschließen. Wenn du magst kannst du das Tiramisu mit der Erdbeersoße und einer Erdbeere verzieren und mit einem zerstoßenen Cantuccini und Kokosflocken bestreuen. Damit der Biskuit etwas durchziehen kann, stelle das Dolci im Kühlschrank kalt. Ich wünsche Dir herrliches Genießen egal ob allein, mit Partner, der ganzen Familie oder mit Freunden.

Erdbeertiramisu von oben
Hmmmm….. lecker
So sieht das fertige Erdbeertiramisu aus
Verführung pur garantiert dieses Erdbeer-Tiramisu