Ich liebe es kleine Juwele zu erkunden. Eines dieser Juwele ist der bezaubernde Ort Vicopisano bei Pisa in der Toskana. Meine ganz persönliche Freude ist es dazu noch besondere Menschen in solchen Orten zu treffen. Zwei dieser besonderen Menschen sind Marie und Lorenzo. Sie haben sich in Vicopisano ihr Paradies geschaffen und bieten Dir Urlaub bei Freunden an. Kommst Du mit auf einen Spaziergang mit Marie?

Ich kann gar nicht sagen wann genau die Geschichte von Marie und mir begann. Irgendwann wurde ich einfach auf ihr Instagramprofil aufmerksam. Ihre Geschichte hat mich magisch angezogen und ich folgte ihr. Denn gemeinsam mit ihrem Mann Lorenzo lebt Marie einen absoluten Traum. Das Paar hat ein mittelalterliches Stadthaus mit einem Turm und einem verwunschenem Garten gekauft, liebevoll restauriert und daraus ein ganz besonderes Ferienhaus-Idyll geschaffen. Im Laufe der Zeit merkten wir, dass uns noch mehr Dinge verbinden. Im Mai war nun endlich der Moment gekommen, die Beiden und dieses verträumte Dörfchen zu besuchen.

Marie und ich in Vicopisano
Die herzliche Gastgeberin Marie und ich in ihrem verwunschenem Garten vor dem Hintergrund von Casa Colomba.
Selbst die Straßen sind mit bunte, üppig blühende Pflanzen geschmückt.

Vicopisano ist ein kleiner Ort einen Steinwurf von Pisa entfernt

Vicopisano ist ein kleiner Mittelalterort mit etwas mehr als 8.000 Einwohnern. Pisa ist ungefähr 15 km entfernt, und auch an die Küste geht’s in knapp 30 Minuten. Marie nimmt mich mit auf einen Spaziergang und zeigt mir ihr Vicopisano. Wir schlendern durch diese kleinen, schmalen, romantischen Gassen, vorbei an bunten Häusern und einer Pflanzenpracht. Die Menschen, die hier leben, haben den Altstadtkern einfach unfassbar schön gestaltet.

Der Ort liegt auf einem Hügel und ist daher auch etwas terrassenförmig angelegt. Die Gassen in der Altstadt sind autofrei und zwischen den Häusern gehen kleine Fußwege über Steintreppen entlang Richtung der Festung nach oben. Dazwischen liegen versteckt bezaubernde, kleine, öffentliche, für alle nutzbare Gärten. Ich fühle mich wie im schönsten Liebesroman voller Romantik.

Vicopisano verzaubert an jeder Ecke.

Versteckte Gärten zum Träumen

Ich nehme Platz auf einer Bank unter Rosensträuchern, mein Blick fällt auf die Wäscheleine an der Häuserwand vor mir, seitlich der ehrwürdige Uhrenturm. Ein berauschender Duft weht mir in die Nase. Rosmarin? Lavendel? Rosen? Oleander? – vermutlich ist es eine Mischung aus allem. Hier gemütlich mit einem Buch am Abend und vielleicht mit einem mitgebrachten Vino sitzen oder morgens die Zeitung lesen. Hach. Sich in den Tag träumen, um die Ecke kommt gleich ein gut aussehender Italiener in einem lässigen weißen Hemd, das charmanteste Lächeln im Gesicht und pflückt mir elegant eine Rosenblüte. Kann das Leben schöner sein?

Auch Marry Shelly ist einer der öffentlichen Gärten gewidmet – ein besonderer kleiner Diamant mit Blick auf den Uhrenturm.
Bei diesem Foto habe ich sofort den intensiven Duft der Rosen in der Nase.

Oh je, ich bin verliebt in dieses Dörfchen. Zurück im hier und jetzt stelel ich fest: Vicopisano ist perfekt in die Landschaft integriert. Es ergießt sich geradezu zwischen all den Hügeln dahin. Das Rundumpanorama besteht aus romantischer Hügellandschaft, dem Monte Pisano, Olivenhainen und Weinbergen, kleinen Landhäusern und prächtigen Villen. Der beste Panoramablick bietet sich natürlich von der ganz oben und über der Stadt thronenden Festung „Rocca die Vicopisano“.

Unzählige Möglichkeiten für Besucher

Hier herrscht einfach Ruhe. Es ist völlig stressfrei. Der Arno fließt entspannt auf seinem Weg von Florenz, über Pisa entlang Richtung Meer. Du hast unzählige Möglichkeiten wie Radfahren, Spazierengehen, wandern und natürlich bist du auch fix am Meer oder in Lucca oder Pisa. Umgeben von dieser Bilderbuchlandschaft findest Du um Vicopisano herum auch verschiedene Ölmühlen, Weingüter und weitere kulinarische Genüsse um aus Deiner Erholungsreise eine kulinarische Reise zu machen. Apropos Ölmühlen; Visposiano gehört zur Strada dell’Olio dei Monti Pisani und bietet in Sachen Öl also so einiges.

Im Inneren des Altstadtkerns verstecken sich zahlreiche, romantische, kleine, öffentliche Gärten.
Von der Festung aus ergießt sich ein ewiges Panorama.

Urlaub unter Freunden

Und hier kommen Marie und Lorenzo ins Spiel. Die beiden bieten ihren Gästen der Ferienapartments jene kulinarischen Erfahrungen und organisieren und begleiten sie zu den lokalen Anbietern. Klar, die Beiden haben die absoluten Insidertipps und besten Kontakte.

Seit diesem Jahr gehört ins Angebot auch das Pasta von Hand herstellen. Lorenzo liebt es einfach mit seinen Gästen um den Küchentresen zu stehen und sie für frische Pasta zu begeistern. Das liegt ihm als Italiener einfach im Blut und er lebt es. Ein Pastakurs mit Lorenzo und du wirst nie wieder etwas anderes als bestes Mehl nehmen, du bist verliebt in die Eier von den Nachbarhühnern für den Teig und wirst für immer den Duft der frischen Gartenkräuter in der Nase behalten.

Marie zeigt mir ihr Vicopisano

Wenn man mit Marie durchs Dorf schlendert fühlt man sich schnell dazugehörig. Jeden Meter grüßt sie jemand fröhlich und plauscht auch oft kurz, immer ist man Teil davon und für eine kurze Zeit ein Stück Local. Was den meisten Urlaubern verborgen bleibt, lernt man mit Marie kennen. Auch das kommunale Zentrum im Herzen Vicopisanos.

Bei meinem Besuch ist es deutlich über 30 Grad, wir zerfließen geradezu. Statt aber in einer Bar haltzumachen, trinken wir ein kleines Glas gekühlten Weißwein unter Locals. Unter den schattenspenden Bäumen lasse ich den Blick schweifen. Da sitzt eine Fünfer Gruppe älterer Männer um einen Tisch bei einem Caffè und diskutiert lebhaft. An einem anderen Tisch sitzen bei einem Glas Limo zwei junge Menschen mit jeweils Laptops und mit Blöcken und Stiften. Neben uns lässt sich gerade eine Mutter mit Kinderwagen im Schatten nieder und gegenüber von uns am Tisch sitzt ein Pärchen ebenfalls bei einem erfrischend leichtem toskanischem Vino.  

Die Zeit mit Marie verfliegt geradezu. Wir haben uns viel zu erzählen, viel zu Lachen und strahlen – und an diesem Tag auch schwitzen – um die Wette.

Ein Gang durch den Ortskern führt vorbei an …
…. vielen farbenfröhlichen Häusern.
Wir schlendern durch die Pfade zwischen den Häusern.
Idylle pur
Der Ort ist terrassenartig auf einem Hügel angelegt. Viele schmale Fußwege führen durch Häuser und Gärten hinauf zur Festung.
Nicht nur San Gimignano glänzt mit Türmen, auch Vicopisano hat so einige Überraschungen bereit.

Idylle pur

Vicopisano hat mich total verzaubert. Es atmet so viel Flair, so viel feinste Natur und so viel Herzlichkeit. Wenn ich über die schiefen Kopfsteinpflastergassen schlendere, die Wäsche im Garten neben mir sanft im Wind weht, eine Katze ihr Schläfchen in einem Hauseingang macht, die Gräser der Wiesen rund um den Arno sich im entspannten Takt wiegen, dann strahlt hier alles eine Ruhe aus, die sofort in meinen Körper übergeht.

Ein absolutes Traumhaus

Noch einmal geht es zu Marie und Lorenzo. Die Beiden fangen Dich sofort mit ihrem Lächeln ein. Ihr Stadthaus Casa Colomba steht im absoluten Herzen der Altstadt, autofrei (Parkplatz ist wenige Schritte entfernt) und in Reichweite des Uhrenturms. Lorenzo übernimmt die Führung, bei der ich aus dem Staunen nicht mehr herauskommen werden. Als ich durch die eher noch unscheinbare Eingangstür trete, stehe ich in einem Traumhaus.

Casa Colomba liegt in einer ruhigen Gasse im Herzen Vicopisanos.
Casa Colomba
Vom verwinkelten, romantischen Garten fällt der Blick auf das alte Stadthaus mit seinem Turm.

Hohe, weite Räume, eine offene toskanisch eingerichtete Küche, in der ich sofort kochen möchte. Es juckt mich geradezu in den Fingern. Im Küchenblock in der Mitte des Raums springen mir die Pastabretter und Matarellos ins Auge und ich möchte sofort die Hände ins Mehl tauchen und und loslegen. Gemütliche, gemeinsame Kochmomente mit viel Lachen und Fröhlichkeit kann ich mir hier so richtig vorstellen. Ich bin einfach nur verliebt in diese Küche. Ich möchte einziehen in diese Küche.

Ich schmelze restlos dahin – sofern das überhaupt noch geht – als mein Blick von der Küche auf den Kronleuchter in der Decke fällt. Direkt hinter der Küche führt eine kleine Treppe in einen der Schlafbereiche. Ein historisches Himmelbett in dem man schläft, nein man bettet sich – königlich. Die angrenzende Tür führt in einen romantischen, verwinkelnden und üppig blühenden Garten.

Das Herz des Hauses: La Cucina. Stellt Euch hier die vielen fröhlichen Kochrunden vor.
Ihre Majestät: Ihr königliches Schlafgemach
Der Turm von Casa Colomba – über diese Stockwerke verteilen sich verschiedene Apartmentlösungen.
Jede Ecke dieses Gartens lädt zum Träumen ein.

Mit Leib und Seele Gastgeber

Dieses Haus atmet Geschichte aus jedem Stein in der Wand, es erzählt von den vielen Menschen, die hier bereits gelebt haben, von Sommern wie Wintern, von Regen und Hitze und vom Lachen und Weinen und das alles mit einer Eleganz und gleichzeitig einer Gemütlichkeit. Lorenzo kennt jeden Zentimeter dieses Hauses, wenn er die Hand an eine der Wände legt und mir zeigt, wo man noch eine frühere Treppe erkennen kann, dann springt der Funke direkt über. Er nimmt mich bei seinen Erzählungen in den Bann. Marie und Lorenzo sind zwei ganz besondere Menschen, die mit Leib und Seele Gastgeber, Hausbesitzer und Einwohner Vicopisano sind.

Jeder Stein in den Wänden von Casa Colomba atmet Geschichte und verleiht ein einzigartiges Flair

Ich schwärme übrigens nicht für Geld oder andere Gegenleistungen sondern weil mich die Beiden mit Ihrer Begeisterung angesteckt und eingefangen haben. Es ist mir eine Herzensangelegenheit Euch den Ort und diese beiden wundervollen Menschen zu zeigen.


Fotohinweis: Unser Treffen ist so wunderbar kurzweilig und unterhaltsam, dass ein gemeinsames Foto völlig aus dem Blick gerät. Ganz am Ende entsteht noch ein Foto von Marie und mir, im Nachgang stelle ich leider betrüblich fest, dass mir Lorenzo im Haus nicht vor die Linse kam. Grund genug für Euch also auf den Link in der folge zu klicken und auf der Website des Paares fluchs diesen sympathischem Menschen in die Augen zu sehen.

Liebe zum Detail auch bei den Hausnummern

Weitere Informationen

Mehr Infos zu Vicopisano erhalten Ihr beispielswiese hier https://www.visittuscany.com/de/orte/vicopisano

Mehr zu Marie und Lorenzo und ihren Ferienunterkünften (Casa Colomba hat noch mehr Stockwerke und Möglichkeiten als von mir beschrieben zu bieten) findet ihr auf Ihrer Seite https://authentic-tuscany.com.

Lese auch von meiner Reise nach Pisa oder komme mit ins nahegelegene Viarreggio. Kulinarisch lege ich Dir mein Rezept für toskanische Pici oder für Pappardelle ans Herz.