fraufritzsche

Italienische Küche und Reisen

Kategorie: Toskana

Auf der Suche nach dem besten Brunello: Ein Besuch auf Corte Pavone

Montalcino ist einer der italienischen Orte in Sachen Wein. Die hügelige Landschaft der südlichen Toskana bietet die perfekte Weinlage. Sein berühmtestes Geschöpf ist der Brunello di Montalcino. Ein sündhafter guter und sündhaft teurer Rotwein. Er bringt jedoch viele weitere Geschwister des guten Geschmacks mit. Ich mache mich auf dem Weingut Corte Pavone vor den Toren Montalcinos auf die Suche nach dem Geheimnis des Brunellos und des biologischen Weinbaus. Bei meiner Pastaherstellung lege ich meine ganze Passion mit Liebe zum Detail in jeden Schritt von der Auswahl des Mehles, über den handgekneteten Teig bis hin zum liebevollen in Kochwasser gleitenden Pastakreation. Diese Sorgfalt macht den Geschmack aus. Genau dieses Prinzip gehört auch dem Wein der Tenuta Corte Pavone. (Beitrag enthält Werbung).

Weiterlesen

Montalcino, auf den Spuren von Wein, Romantik und Natur

Montalcino … allein der Klang dieses Namens ist feinste Musik in meinen Ohren. Noch bevor ich diesen Ort kenne träume ich von einem malerischen, alten Ort auf einem Hügel, umgeben von Weinbergen. Die kleinen Häusschen schmiegen sich an die Hänge, im Ort selbst sehe ich vor mir einen älteren Italiener mit Hosenträger und Hemd in seiner Ape sitzen, die in einer der engen Gassen ihren Weg sucht. Während eine ältere Frau ihre Wäsche gerade auf die Leine hängt. Mittags kommen sie zusammen bei einem Glas Rotwein, tiefrot und aromatisch gefärbt. Ein völlig romantischer Traum, aber genau das bekomme ich bei meinem Besuch in Montalcino.

Weiterlesen

Auf mittelalterlichen Spuren: Die Thermalquellen von Bagno Vignoni und das Mühlental

Bei Thermalquellen in Italien und vor allem der südlichen Toskana denken die meisten Menschen an Saturnia. Inzwischen ist es der absolute Instagramspot, bei dem man noch vor dem Sonnenaufgang antreten muss um nicht in den Menschenmassen unterzugehen. Aber kennst du die Thermalquellen von Bagno Vignoni? In Bagno Vignoni geht es ruhig und beschaulich zu. Es ist eines dieser wunderschönen mittelalterlichen Dörfer. Es ist winzig und besteht eigentlich nur aus ein paar Häusern. Etwas unterhalb des Ortes kann man in den gesunden Thermalquellen wie schon im Mittelalter baden. Zudem versteckt sich auf dem Weg zu den Quellen ein ehemaliger Mühlenpark, ein kleines Juwel vergangener Zeit. Wir flanieren bei unserem Ausflug im romantischen Ortskern, bewundern das herrliche Panorama des Val di Orcia und spüren auf dem Weg zu den gesunden Quellen die Magie einer einst blühenden Wassermühlenindustrie.

Weiterlesen

Romantisches Pienza für Genießer

Im Herzen des Val di Orcia in der Toskana liegt Pienza. Dieses kleine Städtchen ist für alle, die schmale Gassen, kleine Läden und Panoramablicke in die absolute Bilderbuchlandschaft lieben. Sie ist nicht umsonst Weltkulturerbe. Pienza liegt zwischen den ebenfalls wunderschönen Montalcino und Montepulciano. In seinen mittelalterlichen Sträßchen steht Pienza darüber hinaus für Genuss von Wein und Käse. Kommt mit mir auf eine kleine Reise und vertrödelt genauso die Zeit, wie man sie in Pienza herrlich vertrödeln kann.

Weiterlesen

Mein besonderer Hoteltipp in der Süd-Toskana

Toskanische Landschaften wie gemalt und dabei residieren statt einfach nur wohnen – das bietet die Tenuta Pianirossi im Herzen der Maremma bei Grosseto. Das Weingut verfügt über zehn Suiten in kleinen, toskanischen Landhauseinheiten. Alle sehr geschmackvoll eingerichtet. Toskanisches Essen aus regionalen Produkten und feinen Weinen sorgen dabei noch für die leiblichen Glücksgefühle. Schöner kann man sich selbst im Urlaub nicht verwöhnen. Als Sahnehäubchen oben drauf fügt sich das Weingut nicht nur liebevoll in die Bilderbuch-Hügel ein, es ist auch ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge nach Montalcino, ins Val d’Orcia, nach Pienza, Montepulciano oder ans Meer beispielsweise nach Castiglione della Pescaia.

Weiterlesen

Pisa: Charme, Romantik, schiefe Gebäude und das Meer

Die wunderschöne Toskana bietet von Allem etwas, von Bergen und Meer, von Kultur, traumhaften Landschaften, beeindruckenden Orten mit langer Geschichte und viel Genuss. Wer Stadt mit Küste und Meer verbinden möchte, der wird sich über Pisa freuen. Pisa besticht nicht nur mit dem schiefen Turm sondern mit viel Charme und gemütlicher Atmosphäre. Die romantische Stadt eignet sich auch als Ausgangspunkt für viele Ausflüge an die toskanische Küste wie Livorno und die dahinter liegenden Steilküsten, ins mondäne Viareggio oder nach Lucca. Bekannt ist Pisa nicht nur für sein schiefes Gebäude sondern auch für die Pisastudie. Die altehrwürdige Universität, die in entsprechenden historischen Gebäuden untergebracht ist, legt darüber ein Zeugnis ab. Es ist eine Studentenstadt und das macht auch die Stimmung aus. Hier verbinden sich junge, frische Lebensstile mit dem Geist von Historie und Geschichte. Mitten hindurch fließt der Arno, an dessen Seiten kilometerlange Promenaden zum Spazieren oder Verweilen einladen.

Weiterlesen

Viareggio: Das mondäne Strandbad bringt dich in längst vergangene Zeiten

Sonne und Meer haben wir uns heute doch verdient, oder? Ich nehme euch also mit an den Strand. Aber huch, wer Urlaub an den Mittelmeerstränden der Toskana macht, erlebt häufig statt des langen Sandstrandes und dem direkten Blick aufs endlose Meer lange Promenaden und Strandbad an Strandbad. Vergeblich ist der direkten Zugang und Sicht auf Strand und Meer. Ein ganz besonderer Ort mit dem Charme längst vergangener glanzvoller Zeiten ist Viareggio. Wer in dem Badeort mit rund 64.000 Einwohnern an der toskanischen Küste unweit von Lucca und Pisa ankommt, erlebt einen Ausflug in die Vergangenheit. Mehr als 8 km reihen sich Bagni an Bagni auf der Meerseite allein im Zentrum des Ortes während auf der anderen Straßenseite zahlreiche historische Villen und prachtvolle Hotels an den einst so mondänen Badeort und seine glamourösen Zeiten erinnern.

Weiterlesen

© 2021 fraufritzsche

Theme von Anders NorénHoch ↑