fraufritzsche

Italienische Küche und Reisen

Kategorie: Ziele (Seite 1 von 3)

Ein Kajaktag auf Sardinien: Ruhe und Traumnatur

Unberührte Natur und das kristallklare Meer in völliger Ruhe auf Sardinien genießen? Das geht am Besten vom Wasser aus. Kajakfahren ist dafür ein perfektes Erlebnis. Besonders empfehle ich entlang der legendären Steilküste von Cala Gonone und dem Golfo di Orosei zu fahren. Hier schimmert das Meer in den traumhaftesten Farben. Du paddelst entlang der Steilküste, hier und da öffnet sich eine Bucht mit ein paar Meter Strand. Unter dir klares Wasser, in glitzernden Farben, wie du dir nur das Paradies vorstellst. Große und kleine Fischschwärme tauchen unter dir weg. Über dir hörst du die Wildvögel und sonst nur Stille und Meeresrauschen.

Weiterlesen

Benvenuti im farbenfrohesten Dorf Sardiniens: Bosa

Das kleine Örtchen Bosa liegt auf der Westseite Sardiniens. Eine Reise dorthin ist eine Reise in eines der charmantesten Fischerdörfer mit bunten Häusern und engen Gassen. Hier herrscht selbst in der Hochsaison eine entspannte Stimmung. Wenn du mit dem Auto durch die Serpentinenstraße über den letzten Hügel hinunter fährst öffnet sich schon der erste Traumblick auf die Mischung aus pastellfarbenen und kräftigen, bunten Farben, die um die Wette leuchten. Unmöglich sich nicht in diese Stadt zu verlieben. Es ist, als ob ein Maler seine große Farbpalette ausgepackt hat und eine Postkartenidylle mitten in die sowieso schon traumhafte Natur gemalt hat.

Weiterlesen

Perfekte Unterkunft am Gardasee: Schlafen im B & B Santa Lucia

Mitten in den idyllischen Hügeln mit Zypressen, Olivenbäumen und Weinreben fußläufig zum Gardaseeufer von Manerba del Garda liegt das B & B Santa Lucia. Hier finde ich die perfekte Unterkunft für mich. Ich kann mich mit viel Ruhe in familiärer Atmosphäre entspannen fernab des Trubels. Dabei muss ich weder auf Komfort noch Seeblick verzichten. Ich fühle mich vom ersten Augenblick wohl und weiß genau, hier bin ich goldrichtig. Gern teile ich mit dir diesen kleinen Diamanten und nehme dich mit in die perfekte Unterkunft in einer der schönsten Ecken des Gardasees.

Weiterlesen

Die Zitronengärten von Limone

Ich liebe Zitronen. Zitronen, Limonen, Orangen, Grapefruit – die ganze Familie zaubert mir immer die Sonne ins Herz. Die frischen Farben heben meine Stimmung, verwöhnen mein Auge. Der spritzige Geschmack erfrischt meinen Gaumen, der Duft einer solchen sonnenverwöhnten Frucht lässt mich träumen – von einem Sommer in Italien, von der Leichtigkeit, von Sonne, Meer und einem wunderschönen Land. Auch in meiner Küche spielt die Zitronen-Familie eine sehr große Rolle. Obwohl kein Geheimtipp hat es daher das kleine Örtchen Limone sul Garda am Westufer des Gardasees in meine Lieblingsplatz-Liste geschafft. Ich nehme dich mit ins dortige Zitronenmuseum und die Zitronengärten.

Weiterlesen

Auf der Suche nach dem besten Brunello: Ein Besuch auf Corte Pavone

Montalcino ist einer der italienischen Orte in Sachen Wein. Die hügelige Landschaft der südlichen Toskana bietet die perfekte Weinlage. Sein berühmtestes Geschöpf ist der Brunello di Montalcino. Ein sündhafter guter und sündhaft teurer Rotwein. Er bringt jedoch viele weitere Geschwister des guten Geschmacks mit. Ich mache mich auf dem Weingut Corte Pavone vor den Toren Montalcinos auf die Suche nach dem Geheimnis des Brunellos und des biologischen Weinbaus. Bei meiner Pastaherstellung lege ich meine ganze Passion mit Liebe zum Detail in jeden Schritt von der Auswahl des Mehles, über den handgekneteten Teig bis hin zum liebevollen in Kochwasser gleitenden Pastakreation. Diese Sorgfalt macht den Geschmack aus. Genau dieses Prinzip gehört auch dem Wein der Tenuta Corte Pavone. (Beitrag enthält Werbung).

Weiterlesen

Montalcino, auf den Spuren von Wein, Romantik und Natur

Montalcino … allein der Klang dieses Namens ist feinste Musik in meinen Ohren. Noch bevor ich diesen Ort kenne träume ich von einem malerischen, alten Ort auf einem Hügel, umgeben von Weinbergen. Die kleinen Häusschen schmiegen sich an die Hänge, im Ort selbst sehe ich vor mir einen älteren Italiener mit Hosenträger und Hemd in seiner Ape sitzen, die in einer der engen Gassen ihren Weg sucht. Während eine ältere Frau ihre Wäsche gerade auf die Leine hängt. Mittags kommen sie zusammen bei einem Glas Rotwein, tiefrot und aromatisch gefärbt. Ein völlig romantischer Traum, aber genau das bekomme ich bei meinem Besuch in Montalcino.

Weiterlesen

Oliena – ein Besuch im ursprünglichen Sardinien

Wer als Urlauber nach Sardinien kommt hat azurblaues Meer, die karibischen Strände, die Costa Smeralda, Sonne und Leichtigkeit im Blick. Für die meisten spielt Sardinien damit auch nur im Sommerhalbjahr eine Rolle. Auch ich genieße natürlich die paradiesische Küste. Wer einmal einen Blick auf das ursprüngliche Sardinien werfen möchte, wissen möchte, wie es außerhalb des Sommerurlaubstourismus aussieht muss ins Inland reisen. Hier bekommst du ein Gefühl für das Leben auf Sardinien, die Traditionen und den Ursprung der sardischen Küche. Reise mit mir nach Oliena.

Weiterlesen

Auf mittelalterlichen Spuren: Die Thermalquellen von Bagno Vignoni und das Mühlental

Bei Thermalquellen in Italien und vor allem der südlichen Toskana denken die meisten Menschen an Saturnia. Inzwischen ist es der absolute Instagramspot, bei dem man noch vor dem Sonnenaufgang antreten muss um nicht in den Menschenmassen unterzugehen. Aber kennst du die Thermalquellen von Bagno Vignoni? In Bagno Vignoni geht es ruhig und beschaulich zu. Es ist eines dieser wunderschönen mittelalterlichen Dörfer. Es ist winzig und besteht eigentlich nur aus ein paar Häusern. Etwas unterhalb des Ortes kann man in den gesunden Thermalquellen wie schon im Mittelalter baden. Zudem versteckt sich auf dem Weg zu den Quellen ein ehemaliger Mühlenpark, ein kleines Juwel vergangener Zeit. Wir flanieren bei unserem Ausflug im romantischen Ortskern, bewundern das herrliche Panorama des Val di Orcia und spüren auf dem Weg zu den gesunden Quellen die Magie einer einst blühenden Wassermühlenindustrie.

Weiterlesen

Romantisches Pienza für Genießer

Im Herzen des Val di Orcia in der Toskana liegt Pienza. Dieses kleine Städtchen ist für alle, die schmale Gassen, kleine Läden und Panoramablicke in die absolute Bilderbuchlandschaft lieben. Sie ist nicht umsonst Weltkulturerbe. Pienza liegt zwischen den ebenfalls wunderschönen Montalcino und Montepulciano. In seinen mittelalterlichen Sträßchen steht Pienza darüber hinaus für Genuss von Wein und Käse. Kommt mit mir auf eine kleine Reise und vertrödelt genauso die Zeit, wie man sie in Pienza herrlich vertrödeln kann.

Weiterlesen

Mein besonderer Hoteltipp in der Süd-Toskana

Toskanische Landschaften wie gemalt und dabei residieren statt einfach nur wohnen – das bietet die Tenuta Pianirossi im Herzen der Maremma bei Grosseto. Das Weingut verfügt über zehn Suiten in kleinen, toskanischen Landhauseinheiten. Alle sehr geschmackvoll eingerichtet. Toskanisches Essen aus regionalen Produkten und feinen Weinen sorgen dabei noch für die leiblichen Glücksgefühle. Schöner kann man sich selbst im Urlaub nicht verwöhnen. Als Sahnehäubchen oben drauf fügt sich das Weingut nicht nur liebevoll in die Bilderbuch-Hügel ein, es ist auch ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge nach Montalcino, ins Val d’Orcia, nach Pienza, Montepulciano oder ans Meer beispielsweise nach Castiglione della Pescaia.

Weiterlesen

Wandern in einer italienischen Filmkulisse: Die Cinque Terre sind malerisch

Endloser Horizont, türkisfarbenes Meer, Steilklippen, malerische in die Klippen schmiegende, bunte Fischerdörfer, schmale, geheimnisvolle Gassen, Olivenhaine, Weinberge und kilometerweite idyllische Wanderwege entlang der Küste, das sind die Cinque Terre. Ein Nationalpark und UNESCO Welterbe. Ich stand in meiner eigenen italienischen Filmkulisse. Schaut euch die Bilder an und träumt euch in einem strahlenden Sommerkleid und Sandalen mit einem Gelato mit mir ans ligurische Meer.

Weiterlesen

Faszinierende Natur, karibische Strände und Gänsehaut: Golfo Aranci auf Sardinien

Golfo Aranci ist zwar kein Secret Spot auf Sardinien aber ein Must Visit. Hier warten Traumbuchten, Karibikfeeling, Natur und Delphine auf dich. Knapp 15 km von Olbia entfernt liegt Golfo Aranci im Osten Sardiniens auf einer Landzunge direkt an der Küste des Tyrrhenischen Meeres. Die viel zitierte Costa Smeralda ist ein Katzensprung entfernt. Aber während es am Jetset mitunter ordentlich rund geht, findest du in Golfo Aranci Ruhe und Erholung. Für mich ist es eine Traumregion zum Baden, Relaxen und zum Stand Up Paddeling. Zahlreiche malerische Buchten mit hellen Stränden und kristallklaren Wasser verstecken sich auch in diesem Küstenabschnitt und warten darauf, von dir entdeckt zu werden. Ich zeige dir drei davon und einen Gänsehautmoment.

Weiterlesen
« Ältere Beiträge

© 2021 fraufritzsche

Theme von Anders NorénHoch ↑