fraufritzsche

Italienische Küche und Reisen

Kategorie: Küche (Seite 1 von 6)

„Crostini di Toscana“: funghi e salsiccia

Passend zum Herbst habe ich einen toskanischen Antipasti-Klassiker. Bruschetta ist die bekannteste Brot-Variation für Italien, in der wunderschönen Toskana sind es die Crostini, die zum Vino als Eröffnung gereicht werden. Egal ob du gerade in Pienza mit Blick auf das Val di Orcia am Tisch Platz nimmst oder es dich mehr Richtung Florenz zieht, die knusprigen Crostini verwöhnen dich mit dem gesamten Aroma der hügeligen, rustikalen Toskana. Passend zur Pilzsaision gebe ich mein Rezept mit herbstlichen Pilzen an die Hand.

Weiterlesen

Tagliatelle mit Kürbis und Pfifferlingen

Benvenuto Autunno. Die selbstgemachten Tagliatelle con finferli e zucca sind ein herbstliches Gericht aus Norditalien. Vor zwei Wochen war ich noch bei 30 Grad am Gardasee und völlig auf Sommer gepolt. Nun ist es bereits um 19:30 Uhr dunkel, die Blätter färben sich, es wird kühler, die Luft frischer und irgendwie hat der Herbst in Deutschland sich in den Spätsommer gemogelt. Seit einigen Tagen packen auch wirklich alle Bauern, Marktstände und Supermärkte die Kürbisvielfalt aus. Als ich beim Einkaufen dann noch Pfifferlinge sah, habe ich mich geschlagen gegeben. Ich präsentiere dir also mein erstes Herbstrezept.

Weiterlesen

Sommer auf dem Teller: Taglierini al Limone

Zurück von meinem Wochenende in Limone sul Garda habe ich heute handgemachte Taglierini al Limone für dich. Taglierini sind dünne Tagliatelle. In der cremigen Zitronensoße katapultiert dich dieser Teller mit seinem einzigartigen, spritzigen Geschmack direkt an den Gardasee. Du schmeckst Sommer, siehst türkisfarbenes Seewasser und riechst den Duft frischer Zitronen als ob du selbst in der Limonaia in Limone stehst.

Weiterlesen

Das Geheimnis einer perfekten Carbonara – natürlich mit frischen Spaghetti

Oh mein Gott. Da ist es wieder passiert. Ich bin im Pastahimmel. Ich wollte eine perfekte Spaghetti Carbonara machen und zack, sie ist mir gelungen. Mit dieser cremigen Carbonara kannst auch du Eindruck schinden. Carbonara mit selbstgemachten Spaghetti ist tatsächlich eher ein Gericht für Fortgeschrittene. Hat man aber die kleinen Kniffe heraus, ist es nicht mehr allzu schwer. Ich teile gern mein Geheimnis. Aber Attenzione: Du solltest mehr als ein kleines Portiönchen machen. Es schmeckt so gut, du möchtest dir wieder und wieder nachnehmen. Versprochen.

Weiterlesen

Rezept-Refresh: Ravioli all’uovo

Im letzten Jahr habe ich dir bereits das Rezept für die wohl spektakulärsten Ravioli der Welt auf den Blog gepackt. Heute gibt es ein kleines Refresh dazu. Die mit einem flüssigen Eigelbkern gefüllte Teigtasche läuft außerhalb der eher hemdsärmeligen Küche. Es macht mich aber immer wieder aufs Neue fertig. Mit chirurgischer Präzision wird dem Eigelb erst ein Nest aus Spinat und Ricotta gebaut und es dann mit völlig ruhiger Hand sanft hineingleiten lassen. Und dann dieser Moment, wenn man mit dem Messer in das Ravioli schneidet und der warme, goldgelbe Kern langsam dahin fließt….. DAS ist italienische Küchenliebe.

Weiterlesen

Mini-Crostata di ricotta e ribes

Ihr habt es euch auf Instagram gewünscht. Hier kommt nun mein Rezept für den italienischen Traum eines Mini-Frucht-Käsekuchens: Mini-Crostata di ricotta e ribes rosso. Zum Ende der Johannisbeerensaison kröne ich diese spritzig-saure Frucht mit meinem luftig-saftigen Rührboden und frischem Ricotta. Perfekt, wenn ihr euch nach einem Tag am Meer, einem Gang über den italienischen Markt oder dem Schlendern durch eine romantische Altstadtgasse mit Wäsche vor den Fenstern und knatternden Vespa sehnt.

Weiterlesen

Im August feiern wir die Aubergine: Pizzette die Melanzane

Italien und Aubergine – da gehören einfach zwei zusammen. Das schöne ist, Aubergine bekommen wir das ganze Jahr . Tatsächlich starten wir im August in die Auberginensaison. Bis in den Herbst hinein wird jetzt geerntet was das Zeug hält. Wenn du jetzt auf einem italienischen Markt unterwegs bist, wirst du mir einer unfassbaren Auswahl belohnt. Auberginen gibt es in Italien so gut wie in jeder Form und Farbkombi. Rund, länglich dick, länglich dünn, dunkel-lila, violett, gestreift, weiß, wirklich alle Kombinationen werdet ihr in den Gemüseabteilungen und auf dem Markt finden. Mir ist mehr als einmal schon der Unterkiefer heruntergeklappt bei der Auswahl.  Passend zu dieser Vielfalt gibt es auch eine große Zahl an leckeren Rezepten in der italienischen Küche – als Nebendarsteller genauso wie in der Hauptrolle auf dem Teller. Ich starte mit euch in die Auberginensaison mit diesem Mini-Pizza-Traum.

Weiterlesen

Handgemachte Ravioli oder meine Liebeserklärung an Italiens Küche

Mit tiefer Passion kochen. Dieser Beitrag ist zwar auch ein Rezept für die Ravioli, er ist vor allem allerdings eine Liebeserklärung ans Kochen und an die italienische Küche. In Italien wird richtig gekocht, nicht kompliziert und auch mit einfachen Zutaten. Aber das Essen wird wertgeschätzt. Jede Mahlzeit wird zelebriert. Sie ist wichtig und so wird sie auch zubereitet. Die Familie kommt zusammen, auch Freunde oder die Nachbarn. Hier wird sich Zeit genommen. Das Ergebnis ist ein um so vielfaches besseres Essen. Mit dieser Philosophie habe ich diese Ravioli hergestellt. Möchtest du nicht sofort deine Gabel hineintauchen?

Weiterlesen

Color up your Life mit den Farben Italiens: Gemüse-Garnelen-Pfanne

Ich liebe Farben in der Küche, auch beim Gemüse. Mal ehrlich, es schmeckt doch einfach viel besser, wenn du auf dem Tisch fröhliche, frische Farben siehst. Da wird sogar jeder Vegetarier-Muffel zum Gemüsefan, oder?  Gerade jetzt in der Sommerzeit passt ein leichtes Gemüse-Meeresfrüchte-Gericht. Du kannst es in einer Pfanne auf dem Herd genauso wie auf dem Grill zubereiten oder den Backofen werkeln lassen. Es schmeckt auf jeden Fall nach Urlaub, nach Leichtigkeit, nach Lebenslust und ist nebenbei noch super gesund. Überzeugt?

Weiterlesen

Pane alle Olive – Olivenbrot mit frischem Rosmarin

Frisches Brot gehört in Italien mit auf den Tisch. Sei es zum Wein gemeinsam mit etwas Salami und würzigen Käse und Oliven oder zum Start ins Abendessen. Dann kommt es direkt auf dem Tisch mit etwas gutem Olivenöl oder gemeinsam mit den Antipasti. Das Brot ist meist ein fluffiges frisches Chiabatta oder eine Focaccia – ein würziges, lockeres, saftiges Brot, was einfach nur herrlich schmeckt und wohlig duftet. Mit richtig guten Oliven, Olivenöl und etwas Rosmarin bekommt es dafür noch den richtigen Piff. Du schmeckst den italienischen leichten Abend und du riechst ihn.

Weiterlesen

Mein Spinat-Pastarezept: lecker, frisch und ein knalliger Farbtupfer

Ich liebe frische Produkte in meiner Küche, und ich liebe dabei die Frische der Farben. Knackig, frisch und lecker ist beispielsweise grüne Pasta mit Spinat-Pastateig. Ach, gesund ist sie vielleicht auch noch. Frischer Spinat – und ich rede jetzt hier von wirklichen Blattspinat – hat schon Popeye stark gemacht. Zugegeben, mir ist nicht bekannt, dass Spinat-Pastateig eine jahrhundertealte Tradition in Italien hat, aber tatsächlich ist Spinat-Pasta in der italienischen Küche sehr beliebt. Im Pasta- und Food-Himmel Bologna habe ich sie sogar in meinem Kochkurs mit Grazia gemacht. Damit auch du dir so etwas Feines zaubern kannst und plötzlich Kinder und Ehepartner zu leidenschaftlichen Spinatessern werden, verrate ich dir hier mein Rezept für diese knallig grünen Pastaträume.

Weiterlesen

Pici mit fruchtig-sommerlich-leichtem Tomatensugo

Dieses Pastagericht aus Pici und der weltfruchtigstens Tomatensoße katapultiert dich sofort in die südliche Toskana. Dieses leichte, frische urtypische Gericht schmeckt wie ein Sommerabend in einem toskanischen Weinberg. Wir sitzen an einer endlosen langen Tafel. Die Baumwolltischdecke fällt fließend über das Holz, die Platte ist mit Geschirr im Landhausstil und allerlei Essen reichlich gedeckt, Das frisch gebackene Brot in den Körben duftet herrlich, hinter uns hängen die Weintrauben an den Reben, der Wein ist entkorkt und in die Gläser gefüllt. Die luftig leichten Sommerkleider der Frauen schwingen, die Herren haben leichte Anzüge, das Jacket hängt mit dem Strohhut an der Stuhllehne. Die Kinder sausen um den Tisch, wir lachen, wir reden, wir tanzen den ganzen Abend, essen und genießen unseren Wein. Das ist die Toskana und diese Magie holst du dir mit meinem Rezept nach Hause.

Weiterlesen
« Ältere Beiträge

© 2021 fraufritzsche

Theme von Anders NorénHoch ↑